Mein achtsames Ich

Ein herzliches Hallo zu Ausgabe Nr. 84

newsletter_kasten_184

Wie unterschiedlich doch Veränderungen sein können:
Manche sorgen mit einem Donnerschlag dafür, dass kein Stein auf dem anderen bleibt, andere hingegen finden wie in Zeitlupe statt.

Tja, und ob wir nun die einen oder die anderen bevorzugen oder es lieber noch anders hätten, hier lässt sich das Leben nicht hineinreden, sondern folgt seinem eigenen Rhythmus.

Ich habe das Gefühl, dass meine Lektionen der letzten Jahre sich in einer Formel zusammenfassen lassen, die da lautet:

„Vertrau‘ dem Leben, es weiß, was es tut.“ 

Im Großen und Ganzen gelingt mir das auch schon recht gut, denke ich. Nur manchmal wünschte ich noch, ich könnte die „Zwischendrin-Prozesse“ etwas mehr genießen. Während ich immer weniger Angst vor Schmerz habe, fällt es mir immer noch schwer, Leerlauf anzunehmen.

Ja, wenn so gar nichts voranzugehen scheint, fühle ich mich schnell gelähmt und frustriert. Wie anders wäre es wohl, wenn ich mich in diesem Momenten zurücklehnen und gehalten fühlen könnte, vom Leben, statt mich ständig zu fragen, ob ich nicht doch noch etwas tun kann oder sollte, was ich übersehen habe, was ich noch bedenken muss und so weiter und so fort. 

Auf der anderen Seite gehört auch das zu mir und mich einfach nur ruhigzustellen, weil die Vernunft es sagt, wäre ein weiterer Versuch, mich zu etwas zu machen, was ich nicht bin. Also trommele ich eben noch ein bisschen weiter mit meinem Fuß und stürze mich hin und wieder in Aktionismus, egal ob er nun Sinn macht oder nicht – denn ja, das bin auch ich. 

Mit nachsichtigen Grüßen mir selbst gegenüber,
Ihre Tania Konnerth

 

Neues auf „Mein achtsames Ich“

Diese Beiträge sind in den letzten Wochen erschienen:

 

Was mich weiter hoffen lässt

Schmetterlinge sind genauso real
wie 
Selbstmordattentate,
viel mehr in der Welt ist bunt
als schwarzweiß
und Liebe kann stärker sein
als Hass.

Tania Konnerth

 

Inspirationen – das Leben ist bunt

Und hier finden Sie Bilder und Texte von meiner kreativen Spielwiese:

 

Und von meiner englischen Seite:

 

Vielleicht genau das Richtige für Sie?

Schauen Sie doch einmal in die Leseprobe zu meinem Selbstlernkurs „Mein achtsames Ich“ – in ihm finden Sie einen Begleiter zu Ihrer eigenen Achtsamkeit – mit vielen persönlichen Einblicken und praktischen Übungen. Klicken Sie einfach auf die Bilder:

kurs_ansicht

 

Bis zur nächsten Ausgabe
alles Gute für Sie!