Mein achtsames Ich

Ein herzliches Hallo zu Ausgabe Nr. 57

newsletter_kasten_57Was für eine kunterbunte, sinnliche und lebendige Zeit das gerade ist! Dieser Frühling, der ja schon mehr ein Vorsommer ist – das ist MEINE Jahreszeit! Blumen und Blüten, leuchtend grünes Laub, frisches Gras, Schmetterlinge, Bienengesumsel, Vogelkonzerte, Sonne, Wärme, Wind – alles wächst und wuchert, alles will die Welt erobern.

Und ich mittendrin. 

Mittendrin als Fühlende und Lebende. Als Tanzende und Singende. Als Neugeborene und endlich Erwachsen-Werdende. Als Genießende und als Gestaltende. Als Lachende und Liebende. Als Schaffende und Gebende.

Als die, die ich bin.

Das Leben ist aufregend und schön und manchmal bleibt mir der Atem weg, weil alles so schnell und trubelig ist und ich kaum hinterher komme. Aber will ich es anders? Nein, will ich nicht! Ich will es genau so und deshalb springe ich immer wieder neu wie von einem Sprungbrett mitten ins Leben, mit all meinen Sinnesorganen und Wahrnehmungsmöglichkeiten auf Vollempfang gestellt.

Tatsächlich fühle ich mich, als würden auch meine Lebenssäfte explodieren, so, wie es allem dort in der Natur zu ergehen scheint. Ich habe so viele Ideen, so viel Lust, Neues anzugehen und umzusetzen, möchte mich einladen und mitreißen lassen, möchte mich öffnen und losrennen und begeistert immer mehr von dieser Welt und all ihren Möglichkeiten entdecken. Ich bin hibbelig und kann kaum ruhig sitzen und manchmal möchte ich so viel auf einmal tun, dass ich mich kaum entscheiden kann, womit ich beginne. Im Moment ist meine einzige Grenze die Zeit. 

Lassen Sie sich ein bisschen von dieser Energie anstecken? 

Ihre Tania Konnerth

 

Neues auf „Mein achtsames Ich“

Diese Beiträge sind in den letzten zwei Wochen erschienen:

 

Ich – heute

Ich atme Ja.
Ich lebe Liebe.

Ich bin.

Tania Konnerth

 

Inspirationen – das Leben ist bunt

Und hier finden Sie noch Bilder und Texte von meiner kreativen Spielwiese:

 

Bis zur nächsten Ausgabe
alles Gute für Sie!

 

blueten_13