Mein Yoga-Weg

Gepostet von | Keine Kommentare

Mein Yoga-Weg

Es ist schon manchmal ein bisschen beängstigend, wie klar und präzise mich das Yoga an all meine Baustellen führt:

  • vermeintliches Wissen, dass sich als irrig herausstellt,
  • Themen, die ich bisher nur halbherzig beachtet habe,
  • Schlüsse, die ich zu vorschnell gezogen habe,
  • Gedanken, die ich für Erkenntnisse hielt, die aber noch lange nicht zu Ende geführt sind,
  • offene Fragen, zu denen es noch keine Antworten gibt,
  • Irrtümer über mich und andere,
  • die Erkenntnis, mein ganzes Leben lang immer wieder vor allem Möglichen weggerannt zu sein
  • und das immer noch unzureichend gelebte echte Miteinander mit mir selbst.

Ich dachte eigentlich, ich bin schon ganz gut in Sachen Selbstreflexion und Selbsterkenntnis, aber ich erkenne: der Weg geht weiter und weiter, immer.

Und irgendwie ist das dann wieder sehr tröstlich.

 

Der Weg geht weiter – Tania Konnerth

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet nur Cookies, die für den Betrieb der Seite nötig sind. Personenbezogene Daten werden zum Beispiel bei den Kommentaren gespeichert. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen