Das achtsame Porträt: Farbe bekennen!

Gepostet von | 2 Kommentare

Das achtsame Porträt: Farbe bekennen!

Achtsame Porträts zeigen mehr als nur das Gesicht des Menschen. Im besten Fall lassen sie FÜHLEN. Sie ermöglichen einen Blick tief in das Sein des Porträtierten, ein Augenblick des (Wieder)Erkennens, ein Moment einer intensiven Nähe und des tiefen Kontaktes. Und dieses Fühlen wirkt weit über den Moment der Aufnahme hinaus.

Ich gehe immer wieder gerne mal ältere Aufnahmen durch und bin jedes Mal erstaunt, wie intensiv ich manche Bilder fühlen kann. Das Selbst-Porträt, das ich für diesen Beitrag ausgesucht habe gehört zu denen, bei denen ich immer wieder verweile, weil es ganz viel in mir auslöst. 

Dieses Selbstporträt ist nicht nur bunt, sondern es präsentiert sich in regelrechten Knallfarben und es spiegelt damit so gut wieder, was zu diesem Zeitpunkt in meinem Leben los war: Eine Zeit des Umbruchs und der Neufindung, ein Aufstehen und Erwachen, ein aus der Verzweiflung geborenes Ja zu mir, eine Explosion meines Seins. Ein Mich-Zeigen-Wollen und ein Gesehen-Werden-Wollen. Es steckt so viel Energie für mich in diesem Foto, so viel Kraft und eine für mich sehr typische trotzige Hoffnung. Auch wenn es mich nicht gerade „realistisch“ darstellt, kommt es einer meiner Realitäten näher als jedes naturalistische Porträt. 

Ich liebe dieses Bild für alles, wofür es steht. Und genau das ist das, was mich so sehr daran fasziniert, achtsame Porträts zu machen: Sie sind so viel mehr als Momentaufnahmen. Sie sind weit mehr als Erinnerungen. Sie sind ein direkter Draht zu Teilen in uns, zu Gefühlen und Ressourcen, die wir manchmal leider wieder verlieren, aber durch das Anschauen der Bilder unmittelbar wiederfinden können. 

 

achtsames_portraet_farbe

 

2 Kommentare

  1. Liebe Tania,

    als ich das Foto sah, war das erste was ich dachte: „Cool, wie keck!“;-)
    Es transportiert tatsächlich Wildheit,viel Bewegung (wahrscheinlich innen & außen, wie du schreibst), ja, auch Entschlossenheit für mich.

    Viel Sonne dir & alles Gute wünscht

    Carolin

    • Dankeschön! 🙂
      Tania

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies. Personenbezogene Daten werden zum Beispiel bei den Kommentaren gespeichert. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen