Mein achtsames Ich

Ein herzliches Hallo zu Ausgabe Nr. 90

Der Frühsommer ist mir die liebste Jahreszeit. Das frische Grün, die Vögelgesänge, all das emsige Treiben und Blüten über Blüten in allen Farben. Die ersten richtig heißen Tage, barfuß laufen, strahlend blauer Himmel und die geklärte Luft nach einem Gewitter. Eis essen, mit Schmetterlingen tanzen, auf der Wiese liegen und… und… und…

Der Frühsommer lässt mich seufzen und juchzen, laufen und springen, durchatmen und aufleben. Er ist pure Energie und steht für die Kraft des Lebens. 

Und zum Leben gehört der Tod, immer, auch in dieser Jahreszeit.

In diesem Jahr ist der Frühsommer für mich eine Zeit der Trauer. Tiefe Gefühle und eine Schwere, die eigentlich eher in den Spätherbst passt. Schmerz, Liebe, Erinnerungen, Tränen, ein aufgerissenes Loch im Herzen und ein vielfältiges Ringen um mein Ja zum Loslassen und Akzeptieren. 

Trauer muss sein dürfen und Schmerz muss gefühlt werden, wann immer sie da sind. Wir dürfen auch im Mai trauern, auch bei Sonnenschein weinen und uns in Gedanken an Vergangenes verlieren und uns zurückziehen, um ganz mit uns und unserem Schmerz zu sein. Statt mich von grauen Novemberwolken umarmen zu lassen, gebe ich mich also dem lauen Sommerwind hin und bitte ihn,  meine wehe Seele zu streicheln. Die Schwalben nehmen meine Melancholie auf ihre Flügel und lassen sie durch die Luft sausen. Und ich lass mich vom Schmerz zum sonnengewärmten Boden ziehen, der mich sicher trägt, so dass ich für den Moment so verweilen kann, bis ich wieder bereit bin weiterzugehen.

Auf eine gewisse Art ist mein Frühsommer ist in diesem Jahr bunter als sonst, denn er trägt auch die dunklen Farben.

Eine gute Zeit für Sie alle,
Tania Konnerth

 

Neues auf „Mein achtsames Ich“

Diese Beiträge sind in den letzten Wochen erschienen:

 

Loslassen

Dankbarkeit
für das
was war

lässt mich
verstehen
was ich verlor

und hilft mir
anzunehmen
was ist.

Tania Konnerth

 

Inspirationen – das Leben ist bunt

Und hier finden Sie Bilder und Texte von meiner kreativen Spielwiese:

 

Und von meiner englischen Seite:

 

Vielleicht genau das Richtige für Sie?

Schauen Sie doch einmal in die Leseprobe zu meinem Selbstlernkurs „Mein achtsames Ich“ – in ihm finden Sie einen Begleiter zu Ihrer eigenen Achtsamkeit – mit vielen persönlichen Einblicken und praktischen Übungen. Klicken Sie einfach auf die Bilder:

kurs_ansicht

 

Bis zur nächsten Ausgabe
alles Gute für Sie!