Mein achtsames Ich

Ein herzliches Hallo zu Ausgabe Nr. 82

newsletter_kasten_81

Dieses Mal erhalten Sie die aktuelle Newsletter-Ausgabe etwas schneller, denn es ist eine ganze Menge auf meiner Website passiert! Eigentlich ist es fast eine Sonderausgabe, denn thematisch dreht sie sich vor allem um einen Bereich meiner Arbeit, den ich nun mehr ausbaue, und zwar: 

Das achtsame Porträt

Dass ich Porträt-Shootings anbiete, hatte ich ja schon einmal angekündigt. Da diese Arbeit mich nun aber zunehmend auf eine ganz besondere Weise berührt, begeistert und auch verzaubert, möchte ich ihr mehr Raum geben. Ich habe dafür eine neue Kategorie in meinem Blog eingerichtet und werde Sie immer wieder daran teilhaben lassen. Es fühlt sich richtig gut an, diesen Schritt gewagt zu haben! 

Wir leben ja aktuell in einer Zeit der Selbstdarstellung, in der Unmengen von Fotos produziert und gepostet werden, vor allem auch so genannte „Selfies“. Da kann die berechtigte Frage aufkommen, ob das, was ich anbiete, nicht zu sehr Mainstream ist als achtsam sein zu können… 

Tatsächlich aber setze ich mit meiner Arbeit in gewisser Hinsicht einen Kontrapunkt zum aktuellen Trend. Denn es geht bei meinen (Selbst-)Porträts eben gerade nicht um SelbstDARSTELLUNG, sondern viel mehr um SelbstENTDECKUNG.

Für mich ist diese Art des Fotografierens eine Möglichkeit, sich selbst neu sehen zu lernen und Teile an und in sich zu entdecken, derer wir uns zuvor gar nicht bewusst waren. Dabei ziele ich nicht darauf, jemanden besonders vorteilhaft aufzunehmen, im Gegenteil: mich interessieren besonders die nicht perfekten Bilder, die, auf denen sich bisher eher unbeachtete Persönlichkeitsanteile zeigen und vor allem auch Gefühle. Dadurch, dass diese Bilder auf eine zum Teil unerhörte Art authentisch sind, entwickeln sie einen ganz eigenen Zauber und eine wundervolle Schönheit. 

Neugierig geworden? Dann klicken Sie sich doch mal in die Beiträge der neuen Kategorie in meinem Blog – ich freu mich auf Ihre Kommentare und Gedanken. 

Ihre,
Tania Konnerth

PS: Und noch etwas in eigener Sache: Da es mich in die Welt zieht, möchte ich gerne mein Haus verkaufen. Falls Sie ein etwas größeres Anwesen suchen, dass sich z.B. sehr gut für einen Ferien- oder Seminar-Betrieb mit und ohne Tierhaltung eignet und welches das gewisse Etwas hat, dann schauen Sie sich doch einfach mal diese Anzeige an. 

 

Neues auf „Mein achtsames Ich“

Diese Beiträge sind in den letzten Wochen erschienen:

 

Bunt sein

Und manchmal
reicht es nicht aus, ich zu sein
in der Sicherheit meiner Höhle,
in die ich fliehe,
wenn die Welt zu laut ist und zu grell.

Dann muss ich raus
in den Lärm und mitten ins Licht
– dann muss ich Farbe bekennen.

Tania Konnerth

 

Inspirationen – das Leben ist bunt

Und hier finden Sie Bilder und Texte von meiner kreativen Spielwiese:

 

Und von meiner englischen Seite:

 

Vielleicht genau das Richtige für Sie?

Schauen Sie doch einmal in die Leseprobe zu meinem Selbstlernkurs „Mein achtsames Ich“ – in ihm finden Sie einen Begleiter zu Ihrer eigenen Achtsamkeit – mit vielen persönlichen Einblicken und praktischen Übungen. Klicken Sie einfach auf die Bilder:

kurs_ansicht

 

Bis zur nächsten Ausgabe
alles Gute für Sie!